Steueranwaltsmagazin Download

Hier die Themen des aktuellen steueranwaltsmagazins (3/2015): "Der Gesamtplan – tot oder nicht tot?" (Dornbusch) "Verlustabzug – der richtige Antrag zum richtigen Zeitpunkt" (Gierlich) “Außergewöhnliche Kombination: Beihilfenverbot und Niederlassungsfreiheit" (Pott) "Der Güterstand der Wahl-Zugewinngemeinschaft und seine erbschaftsteuerliche Behandlung" (Reiter) "Transparenz, Beihilferecht und direkte Steuern: Die Kommission geht gegen sog. 'Rulings' vor" (von Brocke) "Tatentdeckung durch Berichterstattung über CD-Ankauf? " (Wulf)

Das steueranwaltsmagazin der Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht im Deutschen Anwaltverein erscheint in der 83. Ausgabe mit folgenden Themen: "Fortbildung im Selbststudium – ab 2015 auch mit dem steueranwaltsmagazin" (Bronewski), "Der Zugewinnausgleich in der Erbschaft- und Schenkungsteuer" (Holtz), "Der Güterstand der Wahl-Zugewinngemeinschaft und seine erbschaftsteuerliche Behandlung" (Reiter), "Zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von Aufwendungen bei Selbstanzeigen" (Bliesgen), "EuGH-Vorlage ErbStG: Freibetrag für beschränkt Steuerpflichtige" (Bock), "Am deutschen Wesen….? oder: Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer als Verwaltungsrat" (Beul).

Das steueranwalts magazin der Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht im Deutschen Anwaltverein hat die 82. Ausgabe veröffentlicht. Die Themen der ersten Ausgabe in 2015 sind u.a.: "Verfassungsmäßigkeit der §§ 13a und 13b ErbStG" (Söffing), "Strafen oder Werben?" (Joecks), "Die prüfungsbedingten Sperrgründe nach der Reform des § 371 Abs. 2 AO" (Wulf), "Die Betriebsstättengewinnaufteilungsverordnung – Grundstruktur und Folgen für die Praxis" (Link).

steueranwalts magazin - 81. Ausgabe | 16. Jahrgang. Hier eiinge Themen: "Neuregelung der Selbstanzeige zum 01. 01. 2015 – weitere Beschränkung des § 371 AO geplant" (Wulf/Spatschek); "Steuerfreie Vermögensübertragung mittelseines „Wohnungsunternehmens – Gestaltungschance (nur) für große Vermögen?" (Stalleiken); "Nahestehende Personen in der Abgeltungsteuer – nahestehend reicht nicht" (Dombusch); "Taxi ist nicht gleich Taxi – Unterschiedliche Umsatzsteuersätze im Nahverkehr" (Gierlich);

Das aktuelle Steueranwaltsmagazin 05/2014 wartet mit folgenden Themen auf: "Steuerliche Folgen der Übernahme von Strafverteidigungskosten durch Unternehmen" (Biesgen) "Einzelfragen zu Zweckzuwendungen i.S. des § 8 ErbStG" (Söffing/Krogol) "Das BMF-Schreiben vom 27.11.2013 – Steuerrechtliche Behandlung des Erwerbs eigener Anteile bei der GmbH" (Binnewies) "Europäischer Gerichtshof zum Dritten: Erbschaftsteuerliche Freibeträge für beschränkt Steuerpflichtige" (Pott) "Private Kfz-Nutzung im Steuerrecht" – Unterstellungen und Übertreibungen" (Zacher)

Das steueranwaltsmagazin 4/2014 präsentiert folgende Themen: "BFH: Vorfälligkeitsentschädigung bei Immobilienverkauf" (Jahn) "Die Menschenwürde der Grundrechtecharta und ihre Ausstrahlungswirkung" (Boll) "Detailfragen der steuerlichen Berichtigungspflicht (§ 153 AO) für die Steuererklärungen von Unternehmen" (Wulf) "Steuerliches Monitoring des klinischen Monitorings" (Knepper)

Das steueranwaltsmagazin 3/2014 bietet folgende Themen: "Erschleichung von Steuervorteilen und Bezifferungsgebot" (Joecks), "Die Pensionszusage des Gesellschafter-Geschäftsführers – Neue Entscheidungen des BFH zur verdeckten Gewinnausschüttung" (Dombusch), "Die steuerliche Absetzbarkeit von Gebühren für verbindliche Auskünfte (§ 89 AO) – Ein Appell an die Streitlust (Dikmen); "Wesentliche Bereiche der EuGH-Rechtsprechung zur Kapitalverkehrsfreiheit im Verhältnis zu Drittstaaten" (von Brocke) "Steuerliche Berücksichtigung der Kosten des Finanzgerichtsstreits" (Hildebrand), "Neue Entwicklungen im schweizerischen Steuerrecht" (Wagner).

"Wirksamkeit einer trotz Beraterunterstützung unzutreffend abgegebenen Selbstanzeige – nach dem Fall Uli Hoeneß" (Spatscheck / Wimmer), "Neue Entwicklungen im Rahmen der Wegzugbesteuerung – viele offeneFragen durch die treaty override-Regelung des § 50i EStG (Oppel), "Ein großes Bukett – wenige Früchte: EuGH zur ungarischen Handelssteuer" (Pott), "Umsatzsteuerliche Organschaft ohne Kopf und Kragen?" (Knepper), "Verzinsung gem. § 233a AO und Anrechnung von Erbschaftsteuer nach § 35 b EStG" (Krogoll)

Themen des ersten "steueranwaltsmagazins" 2014: "Rückabwicklung bei Immobilien(-Beteiligungen) – wer ist Herr des (Besteuerungs-) Verfahrens?" (Zacher) "Die aktuelle Entwicklung im grenzüberschreitenden Informationsaustausch" (Biesgen/Noel) "Standards und deren Rechtsverbindlichkeit – Eingriff in die Berufsfreiheit durch Private?" (Beul) "Gelangensbestätigung für innergemeinschaftliche Lieferungen: Neue Fassung des § 17aUStDV ab 01. 10. 2013/01. 01. 2014 – BFH-Urteil vom 25. 04. 2013" (Unkelbach-Tomczak) "Rechtsprechung des EuGH betreffend die Schweiz " (Block) "Aktuelle Rechtsprechungsentwicklungen im Erbschaftsteuerrecht" (Stalleiken)

Das steueranwaltsmagazin 6/2013 befasst sich unter anderem mit folgenden Themen (Auszug): "Kann man den Steuerberater verklagen, wenn...?" (Dr. Johannes Fiala und Peter A. Schramm), "Steuern als Schlankheitsmittel" (Sabine Unkelbach-Tomczak), "Vorauseilender Gehorsam in Rechtshilfeverfahren?" (Dr. Helmut Schwärzler), "Kampf der unmoralischen legalen Steuergestaltung!" (Friedhelm Jacob), "Aktuelle Entwicklungen des deutschen Steuerrechts" (Klaus von Brocke)

Seiten